• Modelle intimer Anatomien. Für die sexuelle Bildung, die Förderung der Sichtbarkeit oder einfach nur zum Schmusen.
  • Modelle intimer Anatomien. Für die sexuelle Bildung, die Förderung der Sichtbarkeit oder einfach nur zum Schmusen.

Homologie-Set (gold)

490,00 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 6-21 Tag(e)

Beschreibung

Was haben Penis und Klitoris eigentlich miteinander gemeinsam? Welche unterschiedlichen Größen können Penisse und Klitorides haben? Welche Ähnlichkeiten haben alle Genitalien? Wo unterscheiden sie sich? Wie können Variationen von Genitalien aussehen, die nicht in die gesellschaftlich-medizinische Norm der Zweigeschlechtlichkeitpassen und z.B. zu inter Personen gehören? Wie können wir in der sexuellen Bildung Clit-Dicks veranschaulichen? Wie können wir in Sexualpädagogik und sexueller Bildung niedrigschwellig Körperwissen vermitteln? Und wie lässt sich liebevoll über Intimbereiche sprechen?

Unsere gleichfarbige Kombi veranschaulicht spielend leicht wie Genitalien aufgebaut sind, wo sie sich ähneln und was ihre Besonderheiten sind. Auf diese Weise verdeutlichen sie den gemeinsamen (homologen) embryonalen Ursprung von allen Genitalien.


Ein geschwisterliches Match: Doris die Klitoris und Schwanette der Schwellkörper

Anhand der farblich miteinander abgestimmten anatomischen Details von Doris und Schwanette kann gut erklärt werden, dass Penis- und Klitoris-Schwellkörper miteinander verwandt sind und deshalb sehr ähnliche Eigenschaften haben. Beide können unterschiedlich groß sein, sie können anschwellen und größer werden. Beide erstrecken sich bis ins Körperinnere hinein und beide mögen es sehr gerne gestreichelt zu werden. Manchmal haben sie aber auch keine Lust darauf, deshalb fragt am besten beim zugehörigen Mensch nach bevor ihr auf mit ihnen Kuschelkurs geht.


Körpervielfalt ist ein Spektrum: Penelope Penoden und Viola die Vulvina

Auch anhand des gleichfarbigen Zusammenspiels unseres Penis-Hoden Modells Penelope und unses Vulvina-Modells Viola sind verblüffende genitale Ähnlichkeiten erkennbar.


  • Vorhäute: Durch die angepasste Farbgebung der Homologie-Kombi wird deutlich, dass sich Klitoris- und Penis-Vorhaut viel ähnlicher sind, als gedacht. Beide Vorhäute umkuscheln die Klitoris- bzw. Penis-Eichel und schützen diese vor Verletzungen. Und beide lassen sich in vielen Fällen zum Eichel-Streicheln zurückstreicheln, äh zurückstreifen. Dass bei Penissen die Vorhaut manchmal entfernt ist, lässt sich mit unseren Modellen ebenfalls super zeigen. Bei unserer Homologie-Kombi sind die Klitoris-Vorhaut und die Haut des Penis-Schafts sowie die Penis-Vorhaut gleichfarbig, um ihren gemeinsamen embryonalen Urpsprung zu verdeutlichen.


  • Äußere Vulvalippen und Hodenhaut: Dass die äußeren Vulvalippen und die Hodenhaut aus dem gleichen embryonalen Ursprung entstammen, ist bei unserer Homologie-Kombi durch ihre angepasste Farbgebung auf den ersten Blick erkennbar. Besonders toll an unserer gleichfarbigen Kombi: Schiebt man bei Penelope die Hoden ins Körperinnere und verkleinert bei Schwanette den Schwellkörper (bei unseren Modellen durch das Nach-Hinten-Schieben von Schwanette leicht umsetzbar) ist die Ähnlichkeit zwischen Penis-Hoden und Vagina-Vulva noch klarer erkennbar. Auf diese Weise kann das Spektrum zwischen Vulvina und Penoden spielend leicht gezeigt werden und Variationen von inter Genitalien sowie Clit-Dicks bzw. Dick-Clits (Genitalvariationen zwischen Penis und Klitoris) können super veranschaulicht werden.


  • Innere Vulvalippen und Raphe: Auch die inneren Vulvalippen und die Raphe (das ist das schwere Wort für die Verwachsungsnaht am Penis) sind bei unseren Genitalmodellen gleichfarbig umgesetzt. Auf diese Weise kann ihr gemeinsamer embryonaler Usprung auf den ersten Blick erkannt und sexualpädagogisch thematisiert werden.


Flexibilität und Fun

Die Schwellkörper Schwanette und Doris lassen sich jeweils mit einem Griff in das Penis-Hoden-Modell Penelope und das Vulva-Vagina-Modell Viola integrieren. Mittels Vor- und Zurückschieben lässt sich zudem spielend einfach die dargestellte Schwellkörper-Größe variieren. Somit können durch leichte Veränderungen am Modell sowohl verschiedene Penis- und Klitorisgrößen als auch Variationen von inter Genitalien sowie Clit-Dicks/Dick-Clits (Genitalien, die einer Kombination aus Klitoris und Penis entsprechen) gezeigt werden. Wenn explizit die Struktur der beiden Schwellkörper im Fokus stehen soll, lassen sich Doris und Schwanette jedoch genauso schnell wieder herausnehmen und einzeln betrachten.

Zudem lassen sich bei Penelope beide Hoden ins Körperinnere verschieben (und wieder zurückholen), womit neben weiteren Variationen von inter Genitalien auch Hodenhochstand gezeigt werden kann. Das ist, wenn ein Hoden im Leistenkanal oder Bauchraum liegt.


Unsere selbst entwickelten und handgefertigten Genitalmodelle eignen sich somit als sexualpädagogisches Material...

  • um über den gemeinsamen embryonalen Ursprung von allen Genitalien zu sprechen
  • für Aufklärungs- und Sensibilisierungsworkshops zu (binären und nicht-binären) trans und queeren Identitäten
  • um zu vermitteln, dass Geschlecht nicht an Genitalien ablesbar ist
  • für Lerngelegenheiten zu Variationen von inter Genitalien
  • zur Veranschaulichung von genitalen Veränderungen durch geschlechtsangleichende Maßnahmen wie z.B. die Entstehung von Clit-Dicks oder Dick-Clits
  • zum Sprechen über Gender(rollen)
  • für sexualpädaogische Angebote zu genitalienbezogenen Schönheitsnormen (etwa den Druck einen möglichst großen Penis oder möglichst kleine Vulvalippen zu haben)
  • für Workshops zu sexueller Gesundheit bei Penissen und Hoden sowie bei Klitoris und Vulvina
  • sowie zur Vermittlung von generellem Körperwissen


Besonderheit:

Jedes Genitalmodell wird von uns liebevoll handgefertigt und sieht ein bisschen anders aus - so wie auch jeder Körper individuell ist. Aufgrund von Stoff-Lieferengpässen kann außerdem die Textur des Glitzerstoffs von Modell zu Modell variieren.


Weitere Infos:

Größe: zusammengesteckt jeweils ca. 25 cm x 25 cm

Außenmaterial: Folienjersey
Füllung: recyceltes Polyester
Pflege: von Hand vorsichtig abwaschbar


Hinweise:

  • Der Begriff "Penoden" (Penis und Hoden zusammen gedacht) stammt von Delia Struppek (Insta: delir_struktur). Danke dir für dieses tolle Wort!
  • Das Wort „Vulvina“ (Vulva und Vagina in einem Wort) wurde von Souzan AlSabah erfunden (Insta: souzan.alsabah). Danke dafür!
  • Wir haben Schwanette dem Schwellkörper und Penelope Penoden mit freundlicher Unterstützung vom Frauenreferat Frankfurt entwickelt.