Wer ist glitterclit?

Das sexualpädagogische Kunstkollektiv glitterclit wurde im April 2019 von Noa Lovis Peifer (keine Pronomen/er) und Linu Lätitia Blatt (keine Pronomen) gegründet. Die beiden bildenden und schreibenden Künstler*innen leben in Frankfurt am Main und arbeiteten von 2018 - 2020 gemeinsam mit anderen im feministischen Kunstkollektiv feZ (feministische Zusammenkunft) an verschiedenen künstlerischen Projekten. Seit der Gründung von glitterclit bilden sie das "Team Intim" und haben es sich zur Aufgabe gemacht, durch ihre selbst entwickelten und handgefertigten Modelle zu mehr Wissen über intime Anatomien beizutragen. Dabei nutzen sie Humor und Anschaulichkeit als Mittel, um Hemmschwellen zu senken und miteinander ins Gespräch zu gehen. Auf ihrem Instagram-Account (Instagram.de/glitterclit_) sowie als Referent*innen bei Veranstaltungen und Workshops sprechen die beiden Künstler*innen zudem aus einer queerfeministischen Perspektive über Themen wie Gender, Körperwissen, sexuelle Bildung und was Kunst mit all dem zu tun hat. Im Januar 2023 veröffentlichen sie in Zusammenarbeit mit dem Beltz-Verlag ihr erstes Kinderbuch.

Noa Lovis Peifer und Linu Lätitia Blatt

Hey, ich bin Noa Lovis Peifer.

Ich setze Ideen gerne praktisch um. Am besten kann ich das mit meiner Nähmaschine. Von der Entwicklung über das Nähen bis zum Stopfen bin ich für die Modelle zuständig. Auch wenn ich schon sehr viele Modelle genäht habe - die Arbeit wird nicht langweilig! Denn wie auch jeder Körper unterschiedlich ist, wird auch jedes Modell leicht variiert. So ist jede Doris, Viola und Co. ein Unikat - und immer mit viel Liebe zum Detail genäht.

Neben glitterclit arbeite ich bei pro familia in der Sexuellen Bildung. In Schulen und anderen pädagogischen Einrichtungen rede ich über meine Lieblingsthemen: Untenrum und alles drum herum! Nach meinem pädagogischen Studium habe ich eine Weiterbildung bei Biko Berlin in der Sexualpädagogik absolviert. Davon habe ich so geschwärmt, dass Linu sich gleich bei der nächsten Runde angemeldet hat.

Nach meiner Arbeit kümmere ich mich gerne um Über- und Unterwasserpflanzen, mag Fahrräder und gehe gerne in die Natur. Neben Textilien arbeite ich sehr gerne mit dem Werkstoff Holz und baue Möbel und allerlei nützliches für die Wohnung oder meinen Schrebergarten. Am liebsten ist mir, wenn keine Pronomen für mich verwendet werden, ansonsten gerne er/ihm.

(Foto: Erik Hüther - rhoihesseknipser.de)

Ich habe keine Webseite, aber schaut gerne mal bei Linu vorbei!

Heyho, ich bin Linu Lätitia Blatt.

Mein mittlerer Name bedeutet Freude und erinnert mich regelmäßig daran, dass ich mir bei all meiner anstrengenden Arbeit für eine schönere Gesellschaft zwischendrin auch immer wieder kleine Orte der (begründeten UND grundlosen) Freude suchen darf. glitterclit ist für mich ein solcher Ort der Freude im Kampf gegen das Patriarchat. Unser Herz-Projekt, in dem ganz viel Wissen, Kraft, Liebe und auch Spaß drin steckt. Ich beschäftige mich schon eine ganze Weile mit Vulven, denn vor glitterclit habe ich ein Vulvafotoprojekt namens vulvaaart gemacht. Das ist übrigens auch der Grund, warum Noa mich damals angesprochen hat, ob ich Lust auf eine Zusammenarbeit habe. Außerdem habe ich einen Bachelor in Theater, Film und Medien mit Nebenfach Philosophie und habe Kunst und Politik auf Lehramt studiert. Ich arbeite neben glitterclit in der Kunstvermittlung und mache (hihi, auf Empfehlung von Noa) eine sexualpädagogische Weiterbildung bei Biko Berlin.

Abgesehen von Lebenslauf-Facts über mich bin ich noch das: kommunikativ, genderqueer und ungeduldig. Ich mag gerne, wenn keinen Pronomen für mich verwendet werden, also einfach "Linu" benutzt wird. Außerdem mag ich bunte Hemden, Fahrradfahren und mit Sprache spielen. Das war's von mir - aus die Maus, Ende Gelände, ciao Kakao!

(Foto: Erik Hüther - rhoihesseknipser.de)